news-studienschwerpunkte.jpg

Ready for take-off - Abschlussfeier der IBS 08

Examensfeier IBS08 - IBS Nürnberg

Abschlussklasse IBS08

Internationale Location für internationale Alumni

Studentin Claudia Guck erhält die Auszeichnung für die beste Studienleistung

"Meine Damen und Herren, wir verlassen nun unsere Reiseflughöhe auf Lehrniveau und werden in wenigen Sekunden unsere Destination Bachelor of Arts erreichen. Wir bitten Sie, trotz Ihrer Vorfreude Ruhe zu bewahren und erst nach der erfolgreichen Landung, Ihre mobilen Geräte wieder einzuschalten und Ihr Glück mit Ihren besten Freunden auf Facebook und Co. zu teilen."

3 Jahre ist es nun schon her, als sich die wissbegierigen jungen Passagiere mit der International Business School Airline auf die Reise durch die Welt der Studien- und Lehrveranstaltungen begaben. Dabei sahen sie die schönsten Sonnenauf- aber auch Untergänge, üppige Skripten-Landschaften und Paragraphen-Dschungel. Sie durchflogen kleinere Turbulenzen, konnten sich aber jederzeit auf das Team ihres Carriers verlassen und glitten sodann die meiste Zeit bei strahlendem Sonnenschein über die leuchtend weißen Wolken am blauen Himmel hinweg. Zwischenstopps auf dem gesamten Erdball wurden eingelegt, einige in San Diego und New York, andere in London oder Madrid. Die Stewards und Stewardessen der IBS Airline bemühten sich stets, den Flug so angenehm wie möglich zu gestalten.

Der Abend des 2. Mai 2015 symbolisierte schließlich den Landeanflug auf ihr langangestrebtes Ziel, den ersten akademischen Abschluss. Welche Location wäre für diesen Anlass besser geeignet als der Albrecht Dürer Flughafen in Nürnberg? Und so kamen am vergangenen Samstag Studierende, Eltern und Freunde zusammen, um einen Blick zurück auf die Reiseroute zu werfen. Die internationale Atmosphäre des Flughafens versinnbildlichte das Studium der frischgebackenen Absolventen, so fügten sich die Flughafendurchsagen auf einzigartige Weise in das Programm der Abschlussfeier ein.

Im Anschluss an den Sektempfang, bei dem auch Tomatensaft auf Anfrage gereicht werden konnte, ergriff der Pilot selbst das Wort. Thomas Nau, Direktor der IBS Nürnberg, überreichte seinen Schützlingen die langersehnten Urkunden - Freude und Stolz waren in diesem Moment nicht mehr zu übersehen. Drei Überflieger wurden besonders gewürdigt. Zum einen Christian Weber für sein herausragendes soziales Engagement im Rahmen seiner Tätigkeit in der Studierendenvertretung. Den Preis für die beste praxisorientierte Diplomarbeit des Abschlussjahrganges erhielt Nicolas Wirth für seine Abschlussarbeit zum Thema: "Strategic Assessment of the 3D Printing Technology from Siemens Health Care´s Perspective". Für die beste Gesamtleistung im Studium wurde Claudia Guck von Herr Nau beglückwünscht. Joshua Glöckner und Christian Weber reflektierten im Namen des gesamten Kurses IBS08 summa summarum das Studium und bedankten sich vor allem bei den Eltern, die in den meisten Fällen die Tickets für diesen 3-jährigen Flug an Bord der Karrieremaschine IBS gelöst hatten. Bei dem obligatorischen Hütewurf auf der Flughafen-Terrasse war dann zu spüren, dass es, wie die Hüte im Winde dieser internationalen Atmosphäre, auch die ehemaligen Studierenden in internationale Lüfte verschlagen wird.

Seit jenem Abend übernimmt ein anderes Team den Service an Bord des Anschlussfluges, ausgeführt von der Airline "Berufslaufbahn". Die Mannschaft der IBS Nürnberg wünscht ihren ehemaligen Reisegästen einen angenehmen Weiterflug, ein gutes Durchstarten und dass trotz zu erwartender Höhenflüge niemals die Bodenhaftigkeit verloren geht.

0911 2723542
Menü
X