news-studienschwerpunkte.jpg

Herzlich Willkommen, IBS19!

Einführungswoche IBS 19


Diese Woche war es wieder soweit: Die bereits 19. Gruppe, bestehend aus 22 jungen Männern und Frauen, hat im Oktober 2017 das Studium in der Frankenmetropole aufgenommen und überzeugte schon in den ersten Tagen mit viel Teamgeist, Sympathie und Zielstrebigkeit. Insgesamt wurden 21 frischgebackene Studenten an der IBS Nürnberg immatrikuliert, darunter eine Quereinsteigerin, die aufgrund eines Studienwechsels direkt in das 4. Semester einsteigen konnte.

An der IBS wird ein ausgiebiges Kennenlernen und Teambuilding groß geschrieben, deshalb begann das Studium mit einer zusammenschweißenden Einführungswoche. Personal Development, eine Einordnung in die Sprachklassen und Business Etikette gehörten zum Programm.

Den Höhepunkt bildete der Ausflug zum Bogenschießen am 2. Tag. Um 10 Uhr traf man sich bei sonnigem Herbstwetter in Nürnberg-Erlenstegen am Waldschießhaus, wo man sehr freundlichen und mit offenen Armen von Michael Fuchs empfangen wurde. Er ist Mitgründer der Firma "Fuchs und Stier", die sich auf intuitives Bogenschießen spezialisiert hat. Zusammen mit seinen Kollegen Andreas und Philipp führten sie uns nach einer kurzen Vorstellungsrunde zunächst in die Kunst und die Technik des Bogenschießens ein. Jeder durfte anschließend auf dem wunderschönen Schießgelände in einer individuellen Proberunde seine ersten Pfeile schießen - natürlich unter persönlicher Anleitung. Nach ein paar Durchgängen - in der sich schon erste Erfolge einstellten - gab es ein ausgiebiges Mittagessen. Thomas Nau (Direktor) hatte für das leibliche Wohl in Form von reichlich belegten Brezen, Riegeln, Obst und Getränken gesorgt.

Am Nachmittag wurden drei Teams gebildet, diese durften in einem Wettbewerb (unterteilt in 3 Stationen) gegeneinander antreten sowie ihr Können unter Beweis stellen: Bei der ersten Station kam es auf die Genauigkeit an, geschossen wurde auf drei kleine Felder. Station zwei erforderte Vertrauen und Zusammenhalt. Dem Schützen wurden die Augen verbunden und seine Mannschaftskollegen mussten ihm die Zielrichtung vorgeben. Bei der letzten Disziplin kam die Geschicklichkeit mit ins Spiel, denn die Schwierigkeit wurde erhöht. Auf einem Waldparcours standen die Ziele nun weiter weg, zudem musste auch Bergab geschossen werden.
Die Aufgaben stellten hohe Anforderungen in den Bereichen Absprache, Abstimmung, Zielgenauigkeit, Teamfähigkeit, aber auch Mut, Vertrauen sowie Ehrgeiz an die Teilnehmer, also genau die Bereiche, die auch für das Studium wichtig sind.
Bevor wir den Schießplatz verließen, erzählte uns Michael noch einiges über das Material und die Kosten für die Holzbögen.

Anschließend ging es zum letzten Teil des gemeinsamen Tages in das Waldgasthaus. Bevor es zum gemeinsamen Abschlussessen ging, durften sich alle Teilnehmer noch einmal sportlich betätigen: beim Bälle jonglieren. Wieder gab Michael hilfreiche Tipps und Erklärungen in aufeinander aufbauenden Schritten und Spielen.

Im Rahmen des leckeren Abendessens kührte Rainer Berger (Dozent) die Sieger des Tages. Dabei übergab er IBS-StudENTEN, IBS-Klemmbretter sowie IBS-Tassen und verlor ein paar würdigende Worte. 

"Und wieder zeigte sich am Ende eines langen Teamtages, dass Zusammenhalt, Vertrauen und gegenseitige Unterstützung zum Ziel führen. Hier war es diesmal die Zielscheibe, die die neuen Studenten der IBS gekonnt in Szene setzten." (Thomas Nau, Direktor)

Die Stimmung während des ganzen Ausfluges war hervorragend und wir hoffen, dass unsere "Ersties" dieses Gefühl der Bestätigung eigener Leistungen und den Zusammenhalt untereinander auch in den kommenden drei Jahren immer wieder erleben.

Wir wünschen den Studenten der IBS19 einen erfolgreichen und grandiosen Start ins Manegement-Studium!

- Susanne Kolb, Marketing

0911 2723542
Menü
X