news-studienschwerpunkte.jpg

4x Note 1,0 in der Projektarbeit: Kundenzufriedenheitsanalyse für ein Nürnberger Hotel

Projektarbeit Kundenzufriedenheitsanalyse Marketingmanagement Nürnberger Hotel

Im Rahmen des Schwerpunktes Marketingmanagement absolvierten insgesamt vier Studierende in Zweiergruppen je eine Kundenzufriedenheitsanalyse für ein Hotel in Nürnberg. Die Bearbeitungszeit betrug 2 Monate.

Vor einem Gespräch mit dem Hotel-Geschäftsführer erfolgte eine ausführliche Vorbereitung inklusive der Erarbeitung eines Fragenkataloges. Zudem durften die Studenten sogar selbst als Marktforschungsobjekt kostenfrei das Hotelfrühstück ausprobieren. Die Fragebögen wurden zusammen mit dem Geschäftsführer optimiert und eine Anwendungs-Strategie entworfen.

Nach erfolgreicher Entgegennahme der ausgefüllten Fragebögen sowie der Entwicklung von Auswertungskriterien bestand die Aufgabe in der Auswertung sowie einer anschließenden Präsentation vor der Geschäftsführung des Hotels.

"Ich war entweder persönlich oder per Telefon jeweils dabei und habe sowohl die Arbeit mit dem und für den Kunden als auch die interne Arbeit und Zusammenarbeit im Team und auch die Übergabe / Übernahme des Projektes bewertet: alle Kandidaten haben mit 1,0 eine Glanzleistung vollbracht! Tolle Arbeit, ich bin begeistert vom Einsatz, der Kreativität und dem tollen Arbeitsverhalten aller 4 Studierenden! Der Kunde hat auch sehr gutes Feedback geben, so dass auch von seiner Seite die Note 1,0 quasi bestätigt wurde."

- Betreuende Dozentin Renate Mahr

"Ich persönlich war sehr zufrieden mit dem Projekt und fand es gut, dass sowohl Herr Beine als auch wir einen Nutzen aus dem Projekt ziehen konnten. Außerdem hat uns Herr Beine nach der Präsentationen einen tiefen Einblick in die Hotelbranche allgemein und speziell in die Frühstückslogistik gewährt. War eine sehr gute praktische Erfahrung. Gerne wieder."

- Felix Thommen, einer von 4 teilnehmenden Studenten

 

Erneut zeigt sich, dass an der IBS praktisches Arbeiten Einblicke in die tatsächliche Umsetzung des theoretischen Lernstoffs gibt. Es hab einige "Augenöffner", die die Studierenden ohne das Praxisprojekt so nicht gedacht hätten.

"Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis meist größer als in der Theorie!" (Renate Mahr)

0911 2723542
Menü
X